unsere Oldies

Hier möchten wir unsere Havis vorstellen, die entweder noch bei uns leben, schon über die Regenbogenbrücke gegangen sind oder aus anderen Gründen nicht mehr bei uns sein können. Einfach alle Havis, die für uns und unsere Zucht wichtig sind. 
Hier auf dem Bild sind Kiki, Gino, Ronja+ und Chira zu sehen.

Auch wenn sie nicht mehr bei uns weilt sondern ins Regenbogenland umgezogen ist unsere erste Havaneserin und Begründerin der Zucht Havaneser vom Blautal

Ronja –  Brigit Bardo von den lustigen Günztaltern unsere Räubertochter
wirklich eine kleine Räubertochter von Kerstin wird sie auch die Kuh genannt, wegen dem treudoofen Blick. Sie ist treu bis zur Ergebenheit  Ronja hat vielen kleinen Blautalern das Leben geschenkt und uns ihre ganze Liebe mit allem was sie einfach ausgemacht hat.
(*2008  +2020)

Weiter dann unsere Zuchtrentner, die uns ja auch schon eine Weile auf dem Weg begleiten und hoffentlich noch lange bei uns sein dürfen:

Chira von den lustigen Günztalern, mit dem Beinamen “Mistbiene” oder auch (Berg-)Zicke genannt.
Wälzt sich gerne in allem Stinkenden und klettert und turnt auf allem und jedem rum und kann extrem zickig sein. Sie hasst bürsten und klettert sogar bis auf die Schulter um dem Kamm zu entkommen oder sie dreht sich pausenlos wie ein Kreisel und ist unsere kleine (Angst-)Kläfferin. Sie hat Angst vor anderen Hunden.
Sie ist Mama von unserem B, E ,H , K und  LWelpen
zu Chiras pers. Kalender geht es hier. Nach dem L Wurf geht sie ebenso in Zuchtrente. (geboren 2008)
Namensbedeutung: Chira kommt von Chiara, Ciara gleich Klara von Assisi und bedeutet clarus = hell, klar, strahlend (Lateinisch)
Mit diesem Namen verbindet mich sehr viel, einmal hiess meine Lieblingstante so(Clairchen), dann fasziniert mich die Klara von Assisi und hell strahlend passt auch.

Kiki mis Amores Pequenios  unsere kleine belgische Kabakuh.
Ist unsere kleinste Hündin, wickelt jeden mit ihrem Charme um den Finger, sorry die Pfote und ist Spezialist im Bitte, Bitte machen oder auch ein Hansdampf in allen Gassen, mit Blödsinn im Kopf, dass man manchmal gar nicht weiß wo sie das herhat. Nichts ist vor ihr sicher und überall kommt sie hin, egal wie und ohne Rücksicht auf irgend etwas. Angst ist ihr ein Fremdwort.
Spitznamen: Gremlin!, Freund Blase, Kikikaki, Kikerle, Kirikiki…… geb. 2011.

Namensbedeutung: Spitzname für Kiriaki, das kommt aus dem griechischen und heisst übersetzt  ” Sonntag”.
Nimmt man Hawai als Urspung des Namens, heisst es übersetzt  “kleine Heimat”.
Bei uns fiel die Entscheidung für Kiki an einem Sonntag und daher ist klar dass wir es vom griechischen abgeleitet haben. Aber auch die hawaianische Übersetzung finden wir schön, da wir ja lange überlegt haben wem wir hier noch in unserem kleinen Rudel eine Heimat geben wollen und sie unsere kleine Heimat hier doch sehr mit ihrem Einzug bereichert hat.

Gino von Sachsens Dynastie
Das Schaf oder der Knuddelbär
unser ruhiger und gemütlicher Hund der Runde und Papa von unserem A, B, C, D, E , G, H,  K und L -Wurf.  In manchen Zeiten wird er aber auch Heulboje genannt, denn er heult sehr viel, wenn eine unserer Damen in der Hitze ist.
Gino wirft gern mit Schneebällen oder Möhrenstückchen. Aber nur nicht zu viel bewegen…
Namensbedeutung: Der gut geborene oder einfach Italienischer Kosenamen der sich aus vielen Namen entwickelt hat. Hoffen wir, dass er dieses gut geboren an alle seine Welpen weitergibt und so die Mamas gute Geburten haben.
(geboren 2008)

Und nicht vergessen werden darf unsere Inadie, die leider nicht im Rudel bleiben darf, aber im Herzen wird sie immer bei uns sein, sie war immerhin gute vier Jahre Teil unseres Rudels:
I-Nadi bzw. Inadi oder einfach Nadi gerufen
Wohl ein Traum jedes Züchters ist, mind. einmal einen Welpen zu behalten. Diesen Traum erfüllen wir uns 2014 mit Inadi, die eine Tochter von unserer Ronja ist und als erster Welpe des letzten Wurfes von Ronja geboren wird.
Namensbedeutung: Das Wort setzt sich aus I ( für I Wurf) und Nadine ( für die Halterin des Vaters unserer Hündin)
Nadine kommt entweder aus französischer  oder russischer bzw. arabischer Ableitung und von der Bedeutung her “ wie Morgentau” , die “Großzügige”, “der Anfang” , “die Wahrheit”, “die Natürlichkeit” oder die “Hoffnung “.
Ebenso bedeutet das auch der Anfang, und I-Nadi hat den letzten Wurf von Ronja auf spektakuläre Weise begonnen, Sie wurde uns praktisch von Ronja in die Hand gelegt.  Aber nicht immer gehen alle Wünsche in Erfüllung, leider….. unsere Inadie lebt nun ausserhalb unseres Rudels… grins aber im Herzen immer noch bei uns.
Hier noch ein Bild mit im Rudel:
Ronja, Kiki, Inadi, Chira und Gino.